Samtgemeinde Dahlenburg
Wappen der Region
Wirtschaftsstandort Dahlenburg
Bürger
Tourismus
Wirtschaft
Marktplatz
Projekt des Monats

Technik, die dem Menschen hilft

Seit einigen Jahren begleitet die WLG Unternehmen der Gesundheitswirtschaft bei Innovationsthemen wie der Entwicklung von Medizinprodukten oder auch der digitalen Erweiterung bestehender Angebote. Setzt sich dieser Trend fort kann neben dem in der Region gut ausgeprägten Dienstleistungssektor die Schaffung neuer Arbeitsplätze bei den so genannten Gesundheitstechnologien gelingen. Dazu gehören Medizintechnik, Orthopädietechnik, eHealth und auch Ambient Assisted Living. Der WLG stehen für die Innovations-Unterstützung Förderprogramme von Bund, Land und EU sowie das Landkreis-eigene Angebot Produktion+ zur Verfügung.

Einige Beispiele für Innovationen in der Lüneburger Gesundheitswirtschaft:

Das Jungunternehmen Evomotion GmbH ist neu am Markt. Es entwickelt Produkte, die Muskeln stimulieren und über eine App gesteuert wDie Evomotion GmbH nutzte die Orthopädietechnik-Messe OT World, um sich und ihr Produkt „evomove“ vorzustellen. Foto: Merle Finkeerden. Geschäftsführer Aljoscha Diercks und sein Team nutzten die Orthopädietechnik-Messe OT World 2018 in Leipzig, um Ihr Unternehmen und das erste Produkt, den evomove, vorzustellen. Der evomove ermöglicht erstmals die konsequente Kombination von funktioneller Elektrostimulation und Orthesen. Diese innovative Verbindung kommt beispielsweise bei der Versorgung von Schlaganfallpatienten zum Einsatz, um die Gehfähigkeit zu verbessern und somit Selbständigkeit und Flexibilität zu erhöhen. Dabei werden durch integrierte Sensorik die jeweiligen Gangphasen erkannt und die Muskulatur entsprechend vorhandener Defizite angesteuert oder unterstützt. Die Entwicklung eines Muskelstimulators wird durch das niedersächsische Innovationsförderprogramm und die WLG unterstützt.

Die mittelständische FIOR & GENTZ GmbH hat pünktlich zur Messe OT World ihre interaktive Lern-App mit dem treffendenDie FIOR & GENTZ GmbH war ebenfalls auf der Messe OT World vertreten und führte unter anderem den Orthesenführerschein vor. Foto: FIOR & GENTZ Namen „test.u Orthesenführerschein“ veröffentlicht. Hiermit sorgt das Unternehmen aus Lüneburg für einen hohen Wissensstand bei Technikern und Auszubildenden aus dem Bereich der Orthopädietechnik. Die WLG unterstützte das Unternehmen in der Frühphase der App-Entwicklung mit der Einbindung von Digitalisierungsexperten mit dem Technologietransferangebot Produktion+. Fior & Gentz konnten sich somit auf die Erarbeitung der Schulungs-Inhalte konzentrieren, während IT-Experten die Konzeption, das Design und die Programmierung übernahmen. Die FIOR & GENTZ GmbH ist seit 1997 am Orthetik-Markt mit Fokus auf die untere Extremität tätig. Das Angebot umfasst eigenentwickelte Hilfsmittel zur Herstellung von individuellen Orthesen der unteren Extremität und Therapieschuhe.

Der Handwerksmeister Björn Barton von der Firma REHA OT konfiguriert eine Beinprothese. Foto: REHA OTDie Gesundhandwerker des Sanitätshaus Reha OT sind seit 2002 in Lüneburg ansässig und aktiv. Reha OT ist als Meisterbetrieb mit derzeit 60 Mitarbeitern besonders im handwerklichen Bereich stark. Spezialisiert ist Reha OT insbesondere auf die Bereiche Sanitätshaus, Kinderorthopädie, Sitzschalenbau, Rollstuhlsonderbau, Beinprothetik und die Neuro-Orthetik. Ein neuer Spezialbereich ist die Fertigung von Silikonprothesen /Epithesen als Finger und Fußersatz. Eine Besonderheit bietet die hauseigene Gehschule für Beinprothetik /Orthetik mit geschulten Physiotherapeuten. Hier können die maßgefertigten Hilfsmittel unter fachlicher Anleitung ausprobiert und die alltägliche Anwendung trainiert werden. In der Neurostimulation arbeitet die Firma Reha OT mit einem System, welches bei Fußheberschwäche nach Schlaganfall oder MS zum Einsatz kommt. Ein weiteres Produkt ist die Schienenversorgung bei Lähmungen des Beines mit dem elektronischen C-Brace, welches sogar das kontrollierte Treppe Hinabsteigen möglich macht. Die Gesundhandwerker von Reha OT entwickeln Ihr Leistungsspektrum kontinuierlich weiter. Hierfür wird mit verschiedenen Instituten erfolgreich zusammengearbeitet. Die hierbei gewonnenen Erkenntnisse helfen die Patientenversorgung zukünftig weiter zu verbessern.

Im Bereich der Medizintechnik ist die LAP GmbH Laser Applikationen international tätig. LAP liefert seit 1984 Laser als Qualitätssicherung am Linac mit RW3 PhantomPositionierhilfe von Patienten in der Strahlentherapie. Mit über 80% Marktanteil ist der Medizintechnikhersteller LAP weltweit Marktführer. Mit Niederlassungen in den USA, China und Singapur und 300 Mitarbeitern entwickelt und vertreibt LAP innovative Technik, die den betroffenen Krebspatienten hilft. Die Fertigung der Systeme erfolgt dabei ausschließlich am Standort Lüneburg.

Die Strahlentherapie ist eine der zentralen Therapieformen gegen Krebs. Während der Therapiesitzungen werden die Patienten mit Hilfe der LAP Laser genau positioniert. Die genaue Positionierung stellt dabei sicher, dass nur krankhaftes Tumorgewebe bestrahlt wird. Für die Qualitätssicherung der eingesetzten Maschinen und Therapiepläne greifen Medizinphysiker auf Wasserphantome zurück. Diese simulieren den menschlichen Körper, der zu einem hohen Anteil aus Wasser besteht. Momentan entwickelt LAP in Lüneburg ein Wasserphantom der neusten Generation für den Einsatz in der bildgestützten Strahlentherapie. Die WLG berät LAP im Bereich öffentlicher Fördermöglichkeiten zur Entwicklung innovativer Produkte.

 

Verschwendung vermeiden – Schlanke Unternehmen nutzen Lean Management

Die Wirtschaftsförderung Lüneburg unterstützt Unternehmen bei der Einführung neuen Wissens und betrieblicher Organisationsinnovationen wie Lean Management Methoden

Online-Lernplattformen werden bei Auszubildenden und Unternehmen immer beliebter

lernen unterwegs

Das Lüneburger Start-Up Prozubi hat mit der WLG-vermittelten Innovationsförderung ihre Online-Lernplattform erweitert.

Protones Veranstaltungstechnik optimiert die eigenen Prozesse

Protones Veranstaltungstechnik aus Lüneburg nutzt das Angebot Produktion+ für die Optimierung der eigenen Prozesse.

Einbruch zwecklos! Tischlerei Dittmer hat sichere Bauelemente entwickelt

Eigenheimbesitzer können ihr Zuhause wirksam gegen Einbrüche schützen, denn Tischlerei Dittmer aus dem Amt Neuhaus hat mit Hilfe der WLG-Innovationsförderung einbruchhemmende Bauelemente entwickelt.

Roboter automatisiert programmieren

ICARUS SCAN2PROG

ICARUS stellt Werkzeug zur automatisierten Roboterprogrammierung vor.

Optimierung durch Simulation

Die Wissenschaftler am Institut für Produkt- und Prozessinnovation der Leuphana Universität Lüneburg bieten Ingenieursforschung und Know-how in verschiedenen Bereichen. Projekte mit Lüneburger Unternehmen werden mit Hilfe des WLG-Angebots Produktion+ umgesetzt.

explainity entwickelt Strategien zur Komplexitätsreduktion

Die explainity GmbH ist eine junge und vielfach ausgezeichnete Kreativagentur. Die WLG vermittelte Fördermittel für die Entwicklung eines B2B-Beratungsansatzes zur Komplexitätsreduktion.

Wifo-Treffpunkt in April

Der erste Wifo-Treffpunkt in 2016 fand bei der Firma Wohnstore Lüneburg statt. Der Hausherr selbst, Kay Christian Glander, Corinna Ruland von "HomeStaging" und Mirko Diederichs von MDCplus haben Ihre Unternehmen vorgestellt.

Die AIC Group stellt sich der Digitalisierung

Das 1999 in Lüneburg gegründete Unternehmen bietet seinen Kunden innovative und modulare IT-Lösungen zur Optimierung der Geschäftsprozesse.

Das Lernende Unternehmen – made in Lüneburg

candena GmbH ist Marktführer in kollaborativem Online-Lernen in Europa. Das Unternehmen ist ein cloud-basierter Anbieter von Unternehmenslösungen in den Bereichen Weiterbildung und Ausbildung.

INCODECS neues Test-und Sortierzentrum

Mitte letzten Jahres bezog der Sortiermaschinenhersteller INCODECS seine neue Betriebsstätte in Lüneburg. Nun eröffnet das Unternehmen sein neues Test-und Sortierzentrum für Metall-Recyclingmaschinen. Die WLG hat beide Schritte unterstutzt.

Kommunikation ist alles

Lüneburger Gesundheitswirtschaft diskutiert den Einsatz von Telemedizin und eHealth.

Cyber Security und Produktschutz

Die Nutzung vernetzter IT im industriellen Bereich bietet viele Vorteile, schafft aber auch eine breite Angriffsfläche für Cyber-Kriminelle. Im Rahmen einer Fachveranstaltung der WLG konnten sich Unternehmen über organisatorische, rechtliche und technische Möglichkeiten des Produkt- und Know-How-Schutz informieren.

Die virtuelle Fabrik wird Realität

Der Einsatz von Digitaltechnik in der industriellen Produktion nimmt seit Jahren stetig zu. Im Rahmen einer Veranstaltung der Wirtschaftsförderungs-GmbH Lüneburg (WLG) am 09.10.2014 konnten sich nun rund 30 Teilnehmer zu Disziplinen Robotik, Digitalisierung und Verfahrenstechnik informieren und austauschen.

In Lüneburg hat Industrie Zukunft

Das Niedersächsische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr hat die Gewinner des Wettbewerbs „Zukunft der Industrie: Innovation und Arbeitsqualität“ bekannt gegeben: Drei von vier prämierten Wettbewerbsbeiträgen kommen aus Stadt und Landkreis Lüneburg .

Smart-Home ist mehr als Marketing

Rund 50 Teilnehmer informierten sich am 22.07.2013 im Castanea Resort in Adendorf/Lüneburg über Möglichkeiten der intelligenten Wohnumgebung (Smart-Home).

Lüneburger SIEB & MEYER AG ermöglicht höhere Bearbeitungsgüte in der Halbleiterindustrie

Die Halbleiterindustrie profitiert von der verbesserten Leistung des Antriebsarts „HSBLOCK“ des Lüneburger Unternehmens Sieb & Meyer.

eurolaser präsentiert sechs neue Lasermaschinen

Seit fast zwanzig JaEurolaser präsentiert neue Lasermaschinehren zählt eurolaser zu den führenden Herstellern von High-End Lasersystemen für das Schneiden und Gravieren von nichtmetallischen Werkstoffen. Jetzt werden gänzlich neue Maschinen im Markt etabliert.

Zum Thema